print logo

hessnatur geht nächsten Schritt zu noch mehr Transparenz

Alles über Materialien, Ökologie und Fairness zentral an einer Stelle.
Weltkarte zeigt faire Produktionswege © Hess Natur-Textilien GmbH
 

Seit 1976 ist es für hessnatur selbstverständlich, die Herkunft der kompletten Kollektion bis ins Detail zu kennen. Um den Zugang zu dieser Information zu vereinfachen, zeigt das Unternehmen ab sofort mit einer digitalen Weltkarte, wo Rohware und Textilien erzeugt werden (hessnatur.com/transparenz). Diese wird ergänzt vom neuen hessnatur Lexikon, das online 267 Begriffe zu den Materialien, deren ökologischer Ver-arbeitung und den hohen hessnatur Sozialstandards erklärt (hessnatur.com/lexikon).

Weltkarte zeigt faire Produktionswege



Transparenz hat bei hessnatur eine lange Tradition. Denn das Textilunternehmen legt seit seiner Gründung großen Wert auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit seinen Lieferanten, die sich gemeinsam mit hessnatur zur ökologischen und sozial fairen Her-stellung aller Produkte verpflichtet haben. Dabei arbeitet das Unternehmen mit fast 70% seiner über 100 Partner schon seit mindestens fünf Jahren zusammen und kommuniziert grundsätzlich offen über die Bedingungen, unter denen das nachhaltige Sortiment pro-duziert wird.

Jetzt geht hessnatur einen Schritt, der für ein Modeunternehmen mit einer so großen Anzahl von Lieferanten vollkommen neu ist: Eine digitale Weltkarte erlaubt es Kunden ab sofort, mit nur wenigen Klicks nachzuvollziehen, mit welchen Partnern hessnatur weltweit zusammenarbeitet, woher die Materialien stammen und welche Sozialprojekte gefördert werden. Zusätzlich werden Einblicke in die Arbeitswelt der Menschen gewährt, die für hessnatur produzieren. Diese neue Form der Transparenz ist dabei ein dynamischer Prozess, denn das Informationsangebot soll in enger Zusammenarbeit mit den Partnerunternehmen kontinuierlich mit weiteren Bildern und Fakten ergänzt werden.

Nachhaltige Mode von A bis Z



Ebenfalls neu ist das hessnatur Lexikon, welches online klar und anschaulich erklärt, was Begriffe wie Audit, Bio-Baumwolle oder chromfrei gegerbtes Leder bedeuten. Neben einer allgemeinen Definition erfährt der Leser dabei auch, welchen Unterschied hessnatur bei jedem Thema macht. Ergänzt durch Bilder und Verlinkungen zu themenverwandten Einträgen ist es so möglich, sich in kurzer Zeit umfassend über die ökologischen und sozialen Bedingungen, unter denen alle Produkte hergestellt werden, zu informieren.

Transparenz mit Tradition



Für das hessische Unternehmen sind beide Neuerungen die logische Fortführung der seit langem bewährten Transparenzmaßnahmen. So werden generell für jeden Artikel alle Schritte von der Gewinnung der Rohfasern bis zur Ankunft im Lager in Butzbach dokumentiert, denn nur dadurch kann die Einhaltung der hohen ökologischen und sozialen Ansprüche des Unternehmens genau überwacht und nachgewiesen werden. Viele dieser Informationen, wie die Herkunft der Fasern und das Konfektionsland, werden bereits seit langem im Onlineshop für jeden Artikel deklariert, alle weiteren produktspezifischen Details werden auf begründete Anfrage vom Unternehmen offengelegt.